Suchfeld
Contact to Sieland

Opening hours:
Monday to Friday: 7:00 - 17:00

E-Mail:
info@antriebstechnik-versand24.de
We appreciate your e-mails also in English, Español, Română, русский, Italiano, polska, ελληνικά ...

 

Phone:
Marina Bondareva-Joch (DE, RU, PL)
Tel. +49 2932 9771 23

Ingrid Torres (ES, IT, EN)
Tel. +49 156 7829 6689

Jan Kruse (GR, ES, RO, EN)
Tel. +49 176 4605 2990

Stefan Haas
Tel. +49 2932 9771 12

Adjustment needle bearings (Einstell-Nadellager)

Einstell-Nadellager bestehen aus spanlos geformten Außenhülsen, Kunststoff-Stützringen mit hohlkugeliger Innenform, Außenringen mit sphärischer Mantelfläche, Nadelkränzen und herausnehmbaren Innenringen. Bei Einstell-Nadellagern ist die Oberfläche der Laufbahnen optimiert. Das führt zu einer höheren Tragfähigkeit und längeren Lebensdauer. Einstell-Nadellager haben einen Laufbahnring mit kugelig ausgeführter Mantelfläche. Zwischen dem Laufbahnring und einer spanlos geformten Außenhülse aus Stahlblech angeordnete Stützringe aus Kunststoff ermöglichen bei der Montage den Ausgleich von Fluchtungsfehlern zwischen Welle und Gehäuse. Lager ohne Innenring stellen eine optimale Problemlösung für solche Lagerungen dar, bei denen die Welle gehärtet und geschliffen werden kann. Durch den sphärischen Außenring und den hohlkugeligen Stützring kompensieren Einstelllager statische Fluchtungsfehler der Welle gegenüber dem Gehäuse bis 3°. Die Lager dürfen nicht zur Aufnahme von Schwenk- und Taumel­bewegungen eingesetzt werden! Bei der Einstellbewegung zwischen Außenhülse und Laufring tritt ein Losbrechmoment auf! Zur Einstellbewegung müssen die Toleranzen für die Gehäusebohrung eingehalten werden. Einstell-Nadellager sind nicht abgedichtet. Die offenen Lager können mit Öl oder Fett geschmiert werden. Lager ohne Innenring sind radial besonders raumsparend. Sie setzen jedoch voraus, dass die Laufbahn auf der Welle gehärtet und geschliffen ist. Lager mit Innenring werden eingesetzt, wenn die Welle nicht als Wälzlagerlaufbahn ausgeführt ist. Der Standard-Innenring erlaubt Axialverschiebungen innerhalb der in den Maßtabellen angegebenen Werte. Treten größere Verschiebungen auf, kann der Standardring durch einen breiteren Innenring IR ersetzt werden. Möglich sind Betriebstemperaturen von -20 °C bis +100 °C, begrenzt durch die Stützringe aus Kunststoff! Die Käfige sind aus Stahlblech.